Hardloop logo

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


www.hardloop.de & www.hardloop.ch

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Vertragsbedingungen zwischen HARDLOOP, einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit einem Kapital von 186.384 Euro, deren Sitz sich in der 17 avenue du Pré de Challes Annecy-le-Vieux, 74 940 Annecy - Frankreich befindet sowie im Handels- und Gesellschaftsregister Annecy unter der Nummer 802 166 199, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer FR01 802 166 199, eingetragen ist, Telefonnummer: +33 (0)1 84 67 14 24, E-Mail-Adresse: hello@hardloop.com, Betreiber der Internetseite www.hardloop.de und der Internetseite www.hardloop.ch (im Folgenden die „Internetseite”) und jeder Person, die einen Kauf über die Internetseite www.hardloop.de oder die Internetseite www.hardloop.ch (im Folgenden die „Internetseite”) ausführt.

1 – Definitionen

Im Rahmen dieser Bedingungen werden die verwendeten Begriffe wie folgt definiert, unabhängig davon, ob sie im Singular oder im Plural verwendet werden:

  • „Reisebüro”: Jede natürliche oder juristische Person, die unabhängig von der Art ihrer Vergütung Reisen oder Aufenthalte gemäß den Bestimmungen der Artikel L. 211-1 und folgende des französischen Tourismusgesetzes organisiert oder verkauft;
  • „Kunde”: Jede natürliche Person im Alter von mindestens 18 Jahren, die für Zwecke handelt, die nicht Teil ihrer gewerblichen, industriellen, handwerklichen, freiberuflichen oder landwirtschaftlichen Tätigkeit sind, die die Fähigkeit haben, Verträge abzuschließen, und mindestens einmal auf der Internetseite einen Artikel bestellt haben. Der Kunde verfügt über ein Benutzerkonto auf Internetseite;
  • „Klub”: Jeder Sportverein, dessen Statuten dem französischen Gesetz von 1901 unterliegen sowie jeder Verein oder jede Handelsgesellschaft, die den Bestimmungen der Artikel L. 122-1 und folgende des französischen Sportgesetzes unterliegen;
  • „Inhalt(e)”: Alle Nachrichten, öffentlichen Beiträge (Posts, Artikel, Tickets oder Kommentare, Produktbewertungen), Fotos oder Videos, die von Nutzern auf der Internetseite veröffentlicht werden;
  • „Teilnehmer”: Alle Mitglieder der Community, die die Möglichkeit haben, Artikel auf der Internetseite www.hardloop.de zu veröffentlichen;
  • „Formular”: Anmeldeformular, das der Nutzer ausfüllen muss, um ein Konto auf der Internetseite zu erstellen, nachdem er diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen gelesen hat;
  • „Reiseführer”: Jede natürliche Person oder stellvertretende Person einer juristischen Person, die die Aufsicht, Animation, den Unterricht oder das Training des Bergsteigens in Form der Tätigkeit eines Bergführers anbietet;
  • „Community-Mitglied”: Jeder Nutzer, der ein professioneller Sportler und/oder ein Teilnehmer und/oder ein Amateursportler ist;
  • „Lehrer und Bergführer”: Jede Fachkraft mit staatlichem Diplom, das zur Aufsicht, zur Animation, zum Unterricht, zum Training oder zur Beratung in Bezug auf sportliche Aktivitäten berechtigt;
  • „Parteien”: HARDLOOP, der Kunde, der Nutzer, der Dienstleister oder der Abonnent;
  • „Vermittlungsplattform”: Zugehörige Plattform der Internetseite, die Abonnenten und professionellen Sportlern die Reservierung von Sportangeboten ermöglicht;
  • „Anbieter”: Der von HARDLOOP ausgewählte professionelle Sportler, der einen oder mehrere Sportdienstleistungen über die Vermittlungsplattform im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit anbietet;
  • „Sportdienstleistungen”: Sportliche Aktivitäten und Aufenthalte, die zur Reservierung auf der Vermittlungsplattform angeboten werden;
  • „Professioneller Sportler”: Jeder Reiseführer, jeder Lehrer und Bergführer, jeder Klub und jedes Reisebüro;
  • „Boutique-Service”: Online-Shop der Internetseite;
  • „Community-Service”: Community-Service der Internetseite;
  • „Sportdienstleistungsservice”: Vermittlungsservice für Sportaktivitäten und Sportreisen, die von den professionellen Sportlern auf der Vermittlungsplattform angeboten werden;
  • „Internetseite”: Internetseite www.hardloop.de oder Internetseite www.hardloop.ch und die darauf angebotenen Dienste;
  • „Media-Service”: Zeitschriftenservice der Internetseite;
  • „Dienstleistungsangebote”: Boutique-Service, Sportdienstleistungsservice, Media-Service und Community-Service
  • „Abonnent”: Jede natürliche Person im Alter von mindestens 18 Jahren, die für Zwecke handelt, die nicht Teil ihrer gewerblichen, industriellen, handwerklichen, freiberuflichen oder landwirtschaftlichen Tätigkeit sind, die die Fähigkeit haben, einen Sportdienstleistungsservice in Anspruch zu nehmen;
  • „Sportbook”: Ein Teil der Internetseite, der alle von den Nutzern und HARDLOOP online gestellten Fotos sowie Artikel enthält und in dem die öffentlichen Profile der Sportler eingesehen werden können;
  • „Nutzer”: Jede natürliche oder juristische Person, die sich auf der Internetseite www.hardloop.de als Kunde, Abonnent und/oder Community-Mitglied registriert hat.

2 - Artikelpreise

Alle Preise verstehen sich in Euro inklusive aller Steuern exklusive Versandkosten wie in Artikel 3 - Versand und Lieferung angegeben wird.

Die Artikel werden auf Grundlage der aktuellen Preise berechnet, die zum Zeitpunkt der Bestellaufgabe auf der Internetseite veröffentlicht wurden.

Die Artikel bleiben bis zum Eingang der vollständigen Zahlung bei HARDLOOP Eigentum.

3 - Bestellung

3.1. Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Auftragserteilung erfolgt vorbehaltlich der Erstellung eines Benutzerkontos, wenn der Kunde noch über kein Konto verfügt. Vor der Bestellung hat die ausdrückliche Annahme sowie vollständige Kenntnisnahme der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu erfolgen.

Die Bestätigung der Bestellung durch den Kunden, nach der Zusammenfassung dieser Bestellung, gilt als ausdrückliche und bedingungslose Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

HARDLOOP kann diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit anpassen oder ändern. Für den Vertrag gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die am Tag gelten, an dem der Kunde seine Bestellung bestätigt.

3.2. Bestellvorgang

Mit der Bestellung garantiert der Kunde, dass er über die Geschäftsfähigkeit verfügt, um diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu akzeptieren und mit HARDLOOP einen Kaufvertrag abzuschließen.

Bei der Bestellung stellt der Kunde sicher, dass er genaue und vollständige Informationen übermittelt, einschließlich seines Wohnortes und seiner Lieferadresse. Er stellt außerdem eine gültige Telefonnummer und E-Mail-Adresse zur Verfügung.

HARDLOOP behält sich das Recht vor, die Bestellung eines Kunden, mit dem ein Streit über die Bezahlung einer früheren Bestellung vorliegt, zu stornieren oder abzulehnen.

Um die Bestellung aufgeben zu können, muss der Kunde HARDLOOP die ihn betreffenden Daten zur Verfügung stellen und die im Bestellprozess verlangten Informationen vervollständigen.

Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn der Kunde den ihm bekannt gegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nach Zusammenfassung der Bestellung unbeschadet der Bestimmungen über den Eigentumsvorbehalt und das Recht auf Widerruf sowie zum Rücktritt vom Kaufvertrag zustimmt.

Die Bestätigung der Bestellung stellt die ausdrückliche Zustimmung des Kunden zu den Mengen, dem Preis und der Art der gekauften Artikel dar.

Bis zur Zahlung hat der Kunde die Möglichkeit, zu den vorherigen Seiten zurückzukehren, seine Bestellung und die zuvor angegebenen Informationen zu korrigieren oder zu ändern.

Dem Kunden wird eine Bestätigungs-E-Mail nach Bestätigung seiner Bestellung zugesendet, die den Eingang der Bestellung bestätigt und diese Informationen sowie eine Kopie der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf einem dauerhaften Datenträger enthält.

Der Bestellvorgang stellt sich wie folgt dar:

Auswahl der Artikel und Hinzufügen zum Warenkorb;

Bestätigung des Warenkorbinhalts;

Anmeldung auf der Internetseite www.hardloop.de, wenn der Kunde nicht bereits angemeldet ist;

Wahl der Lieferart;

Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die ihm zuvor mitgeteilt wurden;

Wahl der Zahlungsmethode;

Bestätigung der Zahlung;

Erhalt einer E-Mail mit der Auftragsbestätigung.

Während dieser verschiedenen Phasen kann der Kunde Folgendes tun:

die Einzelheiten der Bestellung und den Gesamtbetrag ansehen;

eventuelle Fehler korrigieren;

anschließend die Bestellung bestätigen, um seine Zustimmung zum Ausdruck zu bringen.

3.3. Eigentumsvorbehalt

HARDLOOP behält sich das Eigentum an den Artikeln bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor, das heißt bis zum Erhalt des Gesamtbetrags der Bestellung durch HARDLOOP in Anwendung der Artikel 2367 und folgende des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches.

Die Nichterfüllung der vollständigen Zahlung führt zum Herausgabeanspruch der verkauften Artikel, ungeachtet einer Lieferung an den Kunden. Darunter zählt die Lieferung, das Risiko des Verlusts oder der Beschädigung von Artikeln sowie der Schaden, der verursacht worden sein könnte.

3.4. Verfügbarkeit der Artikel

Jede Aufgabe einer Bestellung schließt die Zustimmung zu den Preisen und der Beschreibung der Artikel ein, die zum Verkauf angeboten werden.

HARDLOOP verpflichtet sich, Bestellungen, die über die Internetseite eingehen, nur im Rahmen der verfügbaren Bestände zu berücksichtigen.

In Ermangelung der Verfügbarkeit eines oder mehrerer Artikel, die Gegenstand einer Bestellung waren, verpflichtet sich HARDLOOP, den Kunden so schnell wie möglich und vor dem Datum der Lieferung der Bestellung zu informieren. Wenn der Kunde sich dazu entscheidet, vom Kaufvertrag zurückzutreten, wird ihm der Betrag innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach der Mitteilung gutgeschrieben. Die Bestellung des Kunden wird automatisch storniert.

4 - Versand und Lieferung

Ort und Datum der Lieferung werden von den Parteien festgelegt.

4.1. Lieferfristen und -kosten

Die Lieferfrist wird von den Parteien zum Zeitpunkt der Bestellung vereinbart, abhängig von der Verfügbarkeit der Produkte und gegebenenfalls von den Transportunternehmen, je nach Reihenfolge der Bestelleingänge.

Für Lieferungen nach Deutschland oder Österreich, kann der Kunde zwischen folgenden Optionen wählen:

  • Lieferung an eine der 18.500 Abholstationen der Gruppe La Poste und ihren Partnern im Ausland für 4,90 € (kostenlos ab 50 € Bestellsumme);
  • Lieferung an die Privat- oder Firmenadresse für 4,90 € (kostenlos ab 50 € Bestellsumme) mit So Colissimo und seinen Partnern im Ausland innerhalb von 48 bis 72 Stunden ab dem Versandtag von Montag bis Freitag.

Für Lieferungen nach in der Schweizh:

  • Lieferung an die Privat- oder Firmenadresse für CHF 5,90; (kostenlos ab CHF 100; Bestellsumme) mit Swiss Post innerhalb von 48 bis 72 Stunden ab dem Versandtag von Montag bis Samstag.

4.2. Lieferung außerhalb der Frist

Außer in Fällen höherer Gewalt kann der Kunde im Falle einer nicht fristgerechten Lieferung die Bestellung per Einschreiben mit Rückschein an die folgende Adresse stornieren: HARDLOOP, 17 avenue du Pré de Challes Annecy-le-Vieux, 74 940 Annecy - Frankreich oder schriftlich auf einem anderen dauerhaften Datenträger, nachdem er HARDLOOP über den gleichen Weg kontaktiert hat, um eine erneute Lieferung mit einem angemessenen Zeitraum zu veranlassen und wenn HARDLOOP diese nicht innerhalb dieser Frist veranlasst hat.

In diesem Fall werden die vom Kunden gezahlten Beträge vollständig erstattet.

4.3. Bei Lieferung festgestellte Unregelmäßigkeiten

Der Kunde ist verpflichtet, den Zustand der gelieferten Artikel zu überprüfen.

Jegliche Unregelmäßigkeit in Bezug auf die Artikel (Transportschäden, fehlende Ware in Bezug auf das Bestellformular, beschädigte oder defekte Artikel) muss HARDLOOP innerhalb von drei (3) Tagen nach Erhalt der Bestellung gemäß dem in folgendem Artikel 6 beschriebenen Verfahren mitgeteilt werden, unbeschadet der Rechte des Kunden im Zusammenhang mit der gesetzlichen Gewährleistungsgarantie und versteckten Mängeln (nachfolgender Artikel 11.1).

Bei einer Lieferung an einen Händler vor Ort, der Mitglied des So Colissimo-Netzwerkes ist, muss der Kunde den Inhalt des Pakets sowie den Zustand der Gegenstände an der Abholstation prüfen, bevor er den Lieferschein (auf dem Papier oder in elektronischer Form) unterschreibt.

Offene, unvollständige und/oder beschädigte Gegenstände dürfen vom Kunden nicht akzeptiert werden.

Alle von HARDLOOP angebotenen Artikel unterliegen der gesetzlichen Gewährleistungsgarantie gemäß Artikel L. 217-4 und folgende des französischen Verbraucherschutzgesetzes sowie des französischen Gesetzes über versteckte Mängel an einer verkauften Sache, wie es in den Bedingungen des Artikels 1641 und folgende des französischen Bürgerlichen Gesetzbuchs vorgesehen und in Artikel 11.1 angegeben ist.

4.5. Lieferschwierigkeiten, die dem Kunden anzurechnen sind

Sollten vom Kunden falsche Angaben gemacht worden sein, ist er für Verspätungen und mögliche finanzielle Konsequenzen verantwortlich, die daraus entstehen können. In diesem Fall behält sich HARDLOOP das Recht vor, zusätzlich zu den Lieferkosten einen pauschalen Betrag für die Bearbeitungskosten der Bestellung in Höhe von 5,90 € zu berechnen. HARDLOOP verpflichtet sich, dem Kunden auf erste Anfrage die Einzelheiten der entstandenen Kosten mitzuteilen.

5 - Bezahlung

Der Kunde wird darüber informiert, dass die Zahlung seiner Bestellung auf der Internetseite von Dienstleistern bearbeitet wird, die von HARDLOOP zur Zahlungsverarbeitung beauftragt wurden, darunter die Unternehmen Stripe und Paypal.

Wenn der Kunde seine Bestellung durch Zahlung des Preises bestätigen möchte, wird er automatisch, abhängig von seiner Wahl, auf die sichere Internetseite geleitet, die von dem Unternehmen Stripe oder Paypal verwaltet wird.

Für jede Online-Zahlung per Kreditkarte garantiert der Kunde, dass er das Recht hat, die Karte zu benutzen, die er bei der Bestellung angegeben hat.

Zur Bezahlung der Ware stehen dem Kunden folgende Zahlungsmittel zur Verfügung:

  • Kreditkarte: Visa, MasterCard, Bankkarte,
  • PayPal,
  • Paylib.

Die Angaben zur Bestellung des Kunden, einschließlich der zur Zahlung der Bestellsumme erforderlichen Kreditkartendaten, unterliegen einer automatisierten Datenverarbeitung.

Diese automatisierte Datenverarbeitung hat den Zweck, die Transaktion zu sichern. Die sichere Online-Zahlungsplattform von Stripe und HARDLOOP, wo der Kunde seinen Einkauf tätigt, sind die Empfänger der Daten, die sich auf seine Bestellung beziehen. Die Nichtübermittlung von Daten im Zusammenhang mit seiner Bestellung verhindert die Durchführung und Analyse seiner Transaktion.

Gemäß dem französischen Gesetz über Datenschutz und Freiheiten vom 6. Januar 1978, hat der Kunde zu jeder Zeit das Recht auf Zugang zu seinen gesamten personenbezogenen Daten, sie zu überprüfen und ihnen zu widersprechen, indem er eine Nachricht über das Kontaktformular an HARDLOOP sendet.

HARDLOOP behält sich das Recht vor, die personenbezogenen Daten, die vom Kunden zur Verfügung gestellt werden, zu überprüfen und alle Maßnahmen zu ergreifen, die für die Überprüfung der Person erforderlich sind, deren Bankkonto belastet wird, um eine betrügerische Zahlung zu vermeiden. Diese Überprüfung kann in Form eines Antrags auf Nachweis der Identität und/oder des Wohnsitzes und/oder der Bankdaten (Kontodaten oder stornierter Scheck) erfolgen. Wenn der Kunde innerhalb von zwei (2) Tagen nach der Anfrage von HARDLOOP auf einen Antrag dieser Art nicht reagiert, wird die betreffende Bestellung automatisch storniert, ohne dass eine spätere Reklamation möglich ist.

HARDLOOP hat auch die Möglichkeit, eine Bestellung direkt zu stornieren, die einen oder mehrere Risikofaktoren für betrügerische Kreditkartennutzung darstellt.

6 - Widerrufsrecht und Umtauschrecht

6.1. Widerrufsrecht

Der Kunde hat eine gesetzliche Frist von vierzehn (14) Tagen zur Ausübung seines Widerrufsrechts ab dem Tag des Erhalts der Artikel, ohne dass er Gründe angeben oder Strafen zahlen muss. Ergeben sich aus einer Bestellung mehrere Lieferungen, so beginnt die Widerrufsfrist mit dem Erhalt des letzten Artikels durch den Kunden.

Die Richtlinien für die Ausübung dieses Widerrufsrechts sind in Artikel 6.2 aufgeführt.

Die Rücksendekosten werden von HARDLOOP unter den in Artikel 6.2 genannten Bedingungen getragen.

Für Bestellungen auf hardloop.ch

HARDLOOP verlängert das Widerrufsrecht des Kunden auf weitere sechzehn (16) Tage, vorbehaltlich der im nachfolgenden Absatz genannten Bedingungen. Die Widerrufsfrist des Kunden beträgt somit dreißig (30) Tage.

Für Bestellungen auf hardloop.de

HARDLOOP verlängert das Widerrufsrecht des Kunden auf weitere sechzehn (86) Tage, vorbehaltlich der im nachfolgenden Absatz genannten Bedingungen. Die Widerrufsfrist des Kunden beträgt somit hundert;ig (100) Tage.

6.2. Widerrufsbelehrung

Der Kunde kann sein Widerrufsrecht unter Verwendung des im Anhang dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltenen Widerrufsformulars ausüben und es innerhalb der in Artikel 6.1 festgelegten Frist oder in Form jeder anderen eindeutigen Aussage, die seinen Wunsch zum Widerruf ausdrückt, innerhalb derselben Frist und zu denselben Bedingungen an die folgende Adresse senden: 17 avenue du Pré de Challes Annecy-le-Vieux, 74 940 Annecy - Frankreich. Der Kunde kann seinen Antrag auf Widerruf auch im Bereich „Mein Hardloop” auf der Internetseite ausfüllen und einreichen.

Wenn die Bestellung des Kunden mehrere Artikel enthält und er mehr als einen Artikel zurücksenden möchte, muss er die Artikel im Widerrufsformular genau angeben, für die er eine Erstattung erhalten möchte oder im Rücksendeantrag unter „Mein Hardloop” alle Artikel auswählen, die er erstattet bekommen möchte.

Nach Bearbeitung der Widerrufsanfrage durch HARDLOOP wird ein Retouren-Etikett an den Kunden gesendet, der dann sein Paket bei einem Händler vor Ort, der Mitglied im So Colissimo-Netzwerk ist, oder bei der Post kostenlos abgeben kann.

Der/Die zurückgegebene(n) Artikel müssen neu, unbenutzt, originalverpackt und vollständig intakt sein.

Der Kunde muss unverzüglich und spätestens vierzehn (14) Tage nach Erhalt des Retouren-Etiketts alle an ihn gelieferten Artikel an HARDLOOP zurücksenden, für die er eine Erstattung wünscht. Die Frist gilt als eingehalten, wenn der Kunde die Ware vor Ablauf der vierzehn (14) Tage zurücksendet.

Der/Die zurückgegebene(n) Artikel werden innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach der Mitteilung über den Widerruf erstattet, einschließlich der Lieferkosten (außer, wenn der Kunde eine Zahlungsoption gewählt hat, die teurer als die von HARDLOOP vorgeschlagene Standardoption ist).

Sollte der Kunde den/die Artikel mit einer nicht von HARDLOOP bestätigten Transportart zurücksenden und in diesem Sinne eine Retouren-Gebühr zahlen, kann er von HARDLOOP keine Erstattung verlangen.

Darüber hinaus wird die Erstattung aufgeschoben, bis HARDLOOP die Ware erhält oder bis der Kunde den Versand der Ware an die folgende Adresse zum Datum, das im ersten Fall genannt wurde, nachgewiesen hat: 17 avenue du Pré de Challes - 74 940 Annecy.

Die Erstattung erfolgt über das gleiche Zahlungsmittel, das der Kunde für den Kauf der Produkte verwendet hat, außer wenn beide Parteien ein anderes Zahlungsmittel vereinbart haben.

In jedem Fall entstehen für diese Erstattung keine Kosten für den Kunden.

6.3. Muster-Widerrunfsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An Hardloop

17 avenue du Pré de Challes

74 940 Annecy

FRANKREICH

E-Mail: hello@hardloop.com

Telefonnumer: +33 (0)1 48 58 30 28

Widerruf

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):

 

________________________________________________________

 

________________________________________________________

 

________________________________________________________

 

Bestellnummer / Order: _______________________________________________

 

Bestellt am (*)/erhalten am (*): _______________________________________________

 

Name des/der Verbraucher(s): _________________________________________________

 

Anschrift des/der Verbraucher(s): _______________________________________________

 

________________________________________

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s)

 

(nur bei Mitteilung auf Papier)

 

Datum: __________________________________

 

(*) Unzutreffendes streichen.

 

Das Muster-Widerrufsformular können Sie hier auch downloaden.

6.4. Umtausch und Versand der umgetauschten Ware

Anstelle der Erstattung von Artikeln kann der Kunde einen oder mehrere Artikel seiner Bestellung umtauschen.

In diesem Fall vervollständigt und übermittelt der Kunde seine Umtauschanfrage über den Bereich „Mein Hardloop” auf der Internetseite.

Wenn die Bestellung des Kunden mehrere Artikel enthält und er mehr als einen Artikel umtauschen möchte, muss er die Artikel, die er umtauschen möchte, unter „Mein Hardloop” auswählen.

Nach Bearbeitung der Umtauschanfrage durch HARDLOOP wird ein Retouren-Etikett an den Kunden gesendet, der dann sein Paket bei einem Händler vor Ort, der Mitglied im So Colissimo-Netzwerk ist, oder bei der Post kostenlos abgeben kann.

Die vom Kunden gewählte Retouren-Art kann danach nicht mehr geändert werden.

Der/Die zurückgegebene(n) Artikel müssen neu, unbenutzt, originalverpackt und vollständig intakt sein.

Der Kunde muss unverzüglich und spätestens dreißig (100) Tage nach Erhalt des Retouren-Etiketts von HARDLOOP alle an ihn gelieferten Artikel an HARDLOOP zurücksenden, für die er einen Umtausch wünscht. Die Frist gilt als eingehalten, wenn der Kunde die Ware vor Ablauf der dreißig (100) Tage zurücksendet.

Der Umtausch wird mit der gleichen Frist wie der Erstauftrag bearbeitet, je nach Bearbeitungszeit der Retouren-Sendung durch unser Lager.

Wenn der Preis der Ware, die der Kunde im Umtausch erhalten möchte, höher ist als der Preis seiner ursprünglichen Bestellung, kann er die Differenz online per Kreditkarte bezahlen.

Der Versand des Umtauschauftrags an den Kunden ist abhängig von der Bestätigung dieser Zahlung.

Wenn der Preis der Ware, die der Kunde im Umtausch erhalten möchte, niedriger ist als der Preis der ursprünglichen Bestellung, erstattet HARDLOOP die Differenz innerhalb von sieben (7) Tagen nach Erhalt des Pakets durch unser Lager, nach Abgabe des Pakets bei einem Händler vor Ort, der Teil des So Colissimo-Netzwerkes ist, oder bei einer Poststelle mit dem für diesen Zweck vorgesehenen Retouren-Etikett.

Der Kunde muss den Nachweis über die Hinterlegung des Pakets aufbewahren, der ihm ausgehändigt wird.

Sollte das Paket verlorengehen, kann ohne diesen Nachweis der Hinterlegung keine Freigabe der Bestellung, des Umtauschs oder der Erstattung erfolgen.

Der Kunde verfügt über eine Frist von 30 (dreißig) Arbeitstagen ab dem Zeitpunkt der Hinterlegung seiner Rücksendung, um Ansprüche in Bezug auf seine Rücksendung geltend machen zu können.

Nach Ablauf dieser Frist wird keine Anfrage mehr berücksichtigt.

Der Kunde muss seine Beschwerde per E-Mail über das Kontaktformular auf der Kundendienstseite von HARDLOOP oder per Post an die folgende Adresse senden: HARDLOOP, Service Client, 17 avenue du Pré de Challes Annecy-le-Vieux, 74 940 Annecy - Frankreich.

6.5. Zustand der Artikel

Alle zurückgesendeten Artikel (Produkte, Originalverpackung, Zubehör, Anleitungen usw.) müssen in einwandfreiem Zustand zurückgegeben werden.

Nach Erhalt des Pakets wird HARDLOOP den einwandfreien Zustand der zurückgesendeten Ware überprüfen. Rücksendungen werden nicht akzeptiert, wenn die zurückgesendeten Artikel vom Kunden sichtbar verwendet oder beschädigt wurden und diese aufgrund der Verwendung oder des Schadens für den Verkauf ungeeignet sind.

Wird die Rückgabe von HARDLOOP verweigert, werden die Artikel auf Kosten von HARDLOOP an den Kunden zurückgesendet, ohne dass der Kunde Schadenersatz oder Erstattungsansprüche geltend machen kann, außer für die nachfolgend genannte Ausübung seiner Gewährleistungsansprüche an den verkauften Artikeln.

Sollten die zurückgesendeten Artikel im Falle eines Umtauschs vom Kunden sichtbar verwendet oder beschädigt worden sein und diese Nutzung oder der Schaden sie für den Verkauf ungeeignet machen, kann HARDLOOP entsprechende Maßnahmen zum Inkasso beim Kunden einleiten.

7 - Sicherung der Transaktionen

HARDLOOP setzt alle Mittel ein, um die Vertraulichkeit und Sicherheit der im Internet und auf der Internetseite https://www.hardloop.de übermittelten Daten zu gewährleisten.

In diesem Sinne verwendet die Internetseite sichere Online-Zahlungsplattformen wie Stripe oder Paypal.

8 - Kundenservice

Für weitere Informationen oder Fragen kann der Kundendienst von HARDLOOP wie folgt kontaktiert werden:

  • per Telefon von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 19 Uhr unter +33 (0)1 84 67 14 24 (es entstehen Kosten je nach Anbieter für eine Verbindung ins französische Festnetz) Bei Fragen zu einer Bestellung oder einer Rücksendung muss der Kunde für den Anruf seine Bestellnummer oder die Nachverfolgungsnummer bereithalten. Diese Nummer ist im Kundenbereich unter „Mein Hardloop” aufgeführt.
  • per E-Mail über das Kontaktformular an serviceclient@hardloop.fr;
  • per Post an HARDLOOP, Service Client, 17 avenue du Pré de Challes Annecy-le-Vieux, 74 940 Annecy - Frankreich.

9 - Haftung

HARDLOOP haftet gegenüber dem Kunden unbeschränkt für die ordnungsgemäße Erfüllung des mit dem Kunden geschlossenen Vertrags.

Die Haftung von HARDLOOP kann jedoch nicht für die Nichterfüllung oder die nicht ordnungsgemäße Erfüllung des Vertrags im Falle höherer Gewalt, für den Eintritt eines vom Kunden zu vertretenden Ereignisses oder für Missstände, unvorhersehbare und unüberwindbare Schäden, die mit der Nutzung des Internets verbunden sind, haftbar gemacht werden, einschließlich einer Unterbrechung des Dienstes, eines externen Eindringens oder des Vorhandenseins von Computerviren.

Die Internetseite von HARDLOOP enthält Hypertext-Links, die auf andere Internetseiten verweisen können. HARDLOOP haftet nicht für den Inhalt dieser Internetseiten, wenn sie gegen die geltenden gesetzlichen Bestimmungen verstoßen.

Fotos und Bilder, die auf den Produktseiten unserer Internetseite vorhanden sind, sind rein informativ. Daher übernimmt HARDLOOP keine Haftung dafür.

10 - Garantie - Ausschluss

10.1. Gesetzliche Garantien

Der Kunde kann die gesetzliche Gewährleistungsgarantie, wie sie im französischen Verbraucherschutzgesetz und insbesondere in folgenden Artikeln vorgesehen ist, in Anspruch nehmen:

Artikel L. 217-4: „Der Verkäufer liefert die Ware, wie sie im Vertrag beschrieben wurde, so dass sie den Vertragsinhalten entspricht, die beim Abschluss vereinbart wurden. Er haftet auch für eventuelle Gewährleistungsmängel, die sich aus der Verpackung, der Montageanleitung oder der Installation ergeben, wenn diese vertraglich vereinbart oder unter seiner Verantwortung durchgeführt wurde.”

Artikel L. 217-5: „Die Ware entspricht unter folgenden Bedingungen dem Vertrag:

1. Wenn sie für den üblicherweise zu erwartenden Verwendungszweck einer ähnlichen Ware geeignet ist und gegebenenfalls:

- wenn sie der Beschreibung des Verkäufers entspricht und die Qualitäten besitzt, die er dem Käufer in Form einer Probe oder eines Modells präsentiert hat;

- wenn sie die Eigenschaften hat, die ein Käufer aufgrund der öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters, einschließlich Werbung oder Etikettierung, erwarten kann;

2. Oder wenn sie die Eigenschaften hat, die im gegenseitigen Einvernehmen der Parteien festgelegt wurden oder für eine besondere vom Käufer gewünschte Verwendung geeignet ist, die dem Verkäufer bekannt gegeben wurde und die der Verkäufer akzeptiert hat.”

Artikel L. 217-12: „Das Klagerecht auf Grund eines Gewährleistungsmangels verjährt nach zwei Jahren ab dem Zeitpunkt des Warenübergangs.”

HARDLOOP haftet auch für Mängel, die den verkauften Artikel unter den Bedingungen der Artikel 1641 bis 1649 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches betreffen.

Artikel 1641 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches: „Der Verkäufer ist wegen versteckter Mängel der verkauften Ware an die Garantie gebunden, die die Ware für die Verwendung ungeeignet macht, für die sie bestimmt ist, oder die Nutzung in der Weise beeinträchtigt, dass der Käufer den Kauf nicht getätigt hätte oder einen niedrigeren Preis bezahlt hätte, wenn er darüber in Kenntnis gesetzt worden wäre.”

Artikel 1648 Absatz 1 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches: „Die Klage wegen versteckter Mängel muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren nach Entdeckung des Mangels eingereicht werden.”

--------------------

Wenn es sich um eine gesetzliche Gewährleistungsgarantie handelt, ist der Kunde darüber zu informieren, dass er folgende Rechte hat:

  • Er verfügt über eine Frist von zwei Jahren ab Warenübergang, um Klage einzureichen;
  • Er kann zwischen der Reparatur oder dem Umtausch der Ware wählen, vorbehaltlich der in Artikel L. 217-9 des französischen Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Bedingungen;
  • Er hat einen Nachweis über das Vorhandensein des Mangels an der Ware innerhalb von zwei Jahren nach Warenübergang zu erbringen;
  • Er kann beschließen, die Garantie wegen versteckter Mängel an der Ware im Sinne von Artikel 1641 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches in Anspruch zu nehmen und in diesem Sinne zwischen der Aufhebung des Kaufvertrags oder einem Preisnachlass auf den Kaufpreis wählen, gemäß Artikel 1644 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches. Diese Klage muss innerhalb von zwei Jahren nach der Entdeckung des Mangels eingereicht werden.

In Anwendung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen besteht keine weitere Garantie als die gesetzliche Gewährleistungsgarantie und die Garantie auf versteckte Mängel an der verkauften Ware.

--------------------

10.2. Ausschluss

Im Falle eines versehentlichen Sachschadens deckt die Garantie keine Schäden ab, die auf einen Missbrauch des Artikels zurückzuführen sind

Die Garantien umfassen nicht den Austausch von Verbrauchsmaterialien, Ausfälle im Zusammenhang mit Fehlfunktionen von Zubehör oder Defekte und deren Folgen aufgrund des Eingreifens einer nicht autorisierten Reparaturwerkstatt.

HARDLOOP haftet nicht für den Missbrauch und/oder die missbräuchliche Verwendung von Artikeln durch den Kunden.

11 - Recht am geistigen Eigentum

Gemäß den Bestimmungen des Artikels 12 der Allgemeinen Nutzungsbedingungen der Internetseite sind und bleiben alle Abbildungen, Bilder, Präsentationsformen, Grafiken sowie Schriftzeichen der Internetseite das ausschließliche Eigentum von HARDLOOP oder den Inhabern der besagten Rechte, die HARDLOOP ein Nutzungsrecht dafür eingeräumt haben.

Jede Vervielfältigung, Darstellung oder Verwendung der besagten Rechte durch einen Kunden stellt einen Missbrauch dar, der dazu führen kann, dass rechtliche Schritte gegen ihn eingeleitet werden.

12 - Vereinbarung zur Beweisführung

Es wird ausdrücklich vereinbart, dass die Parteien für die Zwecke der Umsetzung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf elektronischem Wege miteinander kommunizieren können. Die Parteien sind sich darüber einig, dass die zwischen ihnen ausgetauschten E-Mails den Inhalt ihrer Kommunikation und gegebenenfalls ihrer Verpflichtungen, insbesondere hinsichtlich der Übermittlung und Annahme von Aufträgen, wirksam belegen.

Sofern nicht anderweitig nachgewiesen, stellen die von HARDLOOP erfassten Daten den Beweis für den Austausch zwischen HARDLOOP und dem Kunden dar.

13 - Vollständigkeit - Teilbarkeit

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen als nichtig, unwirksam oder ohne bindende Kraft oder Wirkung erachtet werden, wird diese Nichtigkeit, Unwirksamkeit oder fehlende bindende Kraft oder Wirkung nicht die Nichtigkeit, Unwirksamkeit oder fehlende bindende Kraft oder Wirkung der anderen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nach sich ziehen. Die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind teilbar.

14 - Höhere Gewalt

Keine der Parteien ist haftbar oder verpflichtet sich zur Wiedergutmachung für Schäden, die der anderen Vertragspartei infolge der Nichterfüllung oder mangelhaften Erfüllung aller oder Teile ihrer vertraglichen Verpflichtungen entstehen, und zwar nur dann, wenn die Nichterfüllung oder unangemessene Leistung ausschließlich aus einem Fall höherer Gewalt im Sinne von Artikel 1218 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches und der Rechtsprechung des französischen Kassationsgerichtshof resultiert.

Die Partei, die sich auf einen Fall von höherer Gewalt beziehen möchte, teilt dies der anderen Vertragspartei per E-Mail mit, sobald sie davon Kenntnis erlangt, und dies nicht später als fünf (5) Tage nach dem Eintreten des Ereignisses.

15 - Anwendbares Recht

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem französischen Recht.

16 – Streitigkeiten

Der Kunde wird über die Möglichkeit informiert, im Streitfall ein konventionelles Schlichtungsverfahren oder eine andere alternative Möglichkeit zur Beilegung von Streitigkeiten in Anspruch zu nehmen.

Der Kunde kann insbesondere unentgeltlich einen Schlichter beauftragen. Die Liste der Schlichter ist unter folgender Adresse verfügbar: https://www.conciliateurs.fr/.

Sollte der Versuch scheitern, den Streit gütlich beizulegen, wird er an die zuständigen französischen Gerichte weitergeleitet.

;